Vortrag beim Kortizes Symposium

Am 06.10.23 hielt Simone Pika einen Vortrag auf dem Kortizes Symposium "Naturgewalt und Geisteskraft - Menschwerdung in der Evolution" in Nürnberg. In ihrem Vortrag "Auf den Spuren der evolutionären Wurzeln der Menschwerdung" erklärte sie, was wir von Rabenvögeln und Schimpansen über unsere Intelligenz und Kommunikation lernen können.

Kakadu Podcast für Kinder

Im Deutschlandfunk Kultur spricht Simone Pika im Kakadu Kinderpodcast zum Thema "Was machen Wildtiere, wenn sie krank sind?"
Hier erklärt sie kindgerecht, wie sich Schimpansen selbst helfen, wenn sie krank sind und z.B. Wunden haben. Hier ist der Link zum Podcast.

Neue Veröffentlichung im National Geographic Magazin

"Die Ärzte des Waldes" - unsere neueste Publikation in der September-Ausgabe des National Geographic beschreibt die Selbstmedikation und Wundbehandlung von Schimpansen mit Insekten. Hier geht es zum YouTube-Trailer.

Glückwunsch zum GfP-Preis

Wir freuen uns sehr, dass unsere Studentin Emily Campos Sindermann den diesjährigen GfP-Preis (Gesellschaft für Primatologie) für die beste Abschlussarbeit gewonnen hat. In ihrer Bachelorarbeit "Turn-taking in captive female geladas (Theropithecus gelada)" untersuchte sie, ob Geladas das "Turn-taking" praktizieren, das als alter Mechanismus des Sprachvermögens angesehen wird. Herzlichen Glückwunsch!

Kleine Nachwuchsforscherin

Vortrag "Schimpansen: Verwandte aus dem Dschungel"

Dass Forschung auch schon für Kinder interessant sein kann, zeigte die Osnabrücker Grundschülerin Marlene Keeb. Im Rahmen des Forder-Förder-Projektes (FFP) der WWU Münster hielt Marlene einen Vortrag an der WWU Münster. Sie berichtete über Schimpansen im afrikanischen Gabun, ihren Lebensraum, Aussehen und Intelligenz. Das Projekt ist ein Angebot des Internationalen Centrums für Begabungsforschung (ICBF) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen in der Grundschule und an weiterführenden Schulen. Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier.